Auf Patienten mit Schluckstörungen bestens vorbereitet

Druckversion

Das Team der Praxisgemeinschaft Tisch hat sich im April und Mai 2012  in einem Seminar zum Thema Diagnostik und Behandlung von Dysphagien weitergebildet.  Im ersten Teil stand  die Anatomie und Physiologie des Schlucktracktes im Mittelpunkt. Im Anschluss wurde die ärztliche und logopädische Diagnostik erarbeitet. Schwerpunkt des 2.Teils der Fortbildung war eine Übersicht über die konservativen Behandlungsmöglichkeiten und deren Grenzen.

Ziel des 8 Stunden umfassenden Seminars war es, dem Praxisteam den neuesten Stand der Forschung zu vermitteln. Wolfgang Tisch: "Damit ist das Team für die wachsende Anzahl von Patienten mit Schluckstörungen bestens vorbereitet."

Tags: